Bunte Kramkiste für schlechte Zeiten

Trauer fühlt sich nicht immer gleich an. Es gibt Tage, die ganz okay sind – an anderen Tagen geht es uns nicht gut.

Unser Team setzt sich aus jungen Leuten zusammen, die solche schlechten Zeiten kennen. In unserer bunten Kramkiste findest du Beispiele, was dem einen oder der anderen in schwierigen Lebenssituationen geholfen hat.

Krame einmal in der Kiste herum, vielleicht ist etwas für dich dabei.

Bunte Kramkiste für schlechte Zeiten

Film- oder Buchtipps

Ein Stern namens Mama - Karen-Susan Fessel
ISBN: 978-3841504401

Dies ist ein sehr berührendes Buch, das aus der Sicht eines 12-Jährigen Mädchens erzählt wird. Dieses und ihr jüngerer Bruder erfahren, dass ihre Mama sehr krank ist und begleiten diese auf einem Weg des Abschieds. Dennoch spendet es Hoffnung und zeigt, dass selbst wenn ein Mensch nicht mehr hier auf der Erde ist, er immer noch da und bei dir sein kann.

Ich werde weiterleben. Für dich. - Johanna Thydell
ISBN: 978-3841500632

Das junge Mädchen in diesem Buch schreibt in der Schule ein Abschiedsgedicht für ihre Mutter. Hauptsächlich geht es hier um die Verarbeitung von dem Tod eines geliebten Menschen. Was mache ich, wenn jemand plötzlich weg ist? Wie gehe ich mit meinen Gefühlen um, die ich empfinde? Diese Geschichte wird sehr authentisch und realistisch erzählt und ich konnte mich oft darin wiedererkennen.

Das Schicksal ist ein mieser Verräter - John Green
ISBN: 978-3423625838

Dieses ist wohl das bekannteste Buch von John Green, das auch bereits verfilmt wurde. Wir begleiten Hazel bei dem Kampf gegen den Krebs und erfahren immer wieder, dass es trotz einer schlimmen Krankheit, trotz großer Schicksalsschläge und trotzdessen, dass manchmal alle Hoffnung zu fehlen scheint, immer noch Platz für Liebe und Glück und Unendlichkeit im Leben ist. Dies sollten wir niemals vergessen.

Der Anfang von Danach - Jennifer Castle
ISBN: 978-3551582669

"Wenn ein geliebter Mensch stirbt, dann teilt sich alles in das Davor und das Danach." Dieser wunderschöner erste Satz des Buches beschreibt dieses perfekt. Wir begleiten zwei junge Menschen, die bei einem Unfall einen großen Teil ihrer Familie verloren haben und jetzt damit konfrontiert werden, irgendwie weiterleben zu müssen. Das ist nicht immer einfach, aber möglich und es gibt dafür ganz verschiedene Wege.

Wenn du stirbst, zieht das ganze Leben an dir vorbei, sagen sie - Lauren Oliver
ISBN: 978-3551312006

Diese Geschichte von Samantha beschäftigt sich mit der Akzeptanz von Tod. Manchmal ist es schwer zu akzeptieren, dass ein anderer Mensch oder sogar man selber stirbt und dieses Buch schafft es, verschiedene Wege aufzuzeigen, wie man das bewältigen kann.

In Liebe Brooklyn - Lisa Schroeder
ISBN: 978-3785570579

Was tust du, wenn dein Freund stirbt? Völlig unerwartet und ohne jede Ankündigung. Wenn dieser eine Mensch, den du so sehr lieb hattest, plötzlich einfach weg ist. Brooklyn hat einen Weg für sich gefunden. Sie schreibt Briefe an ihren verstorbenen Freund und dieses Buch handelt von genau diesen Briefen. Wie sie davon berichtet, wie das Leben einfach weiterläuft, obwohl doch so viel anders ist. Und wie sie und der Bruder des Verstorbenen gemeinsam mit der Trauer fertig werden.

Sieben Minuten nach Mitternacht - Patrick Ness / Siobhan Dowd
ISBN: 978- 3442485345

Dieses Buch ist magisch. Es nimmt dich mit in eine fantastische Welt, die dir Geschichten erzählt. Dieses Buch handelt vom Weg des Loslassens. Manchmal klingt das nämlich leichter, als es eigentlich ist. Und so ist es auch bei dem jungen Mann, den wir hier begleiten. Seine Mutter ist schwer krank und er hat große Schwierigkeiten damit, sie loszulassen und bekommt dabei Unterstützung.

Ebbe und Flut - DVD-Film, Projektleitung: Andreas von Hören
Medienprojekt Wuppertal

Film über vier Jugendliche, deren Vater oder Mutter gestorben sind. Vier junge Leute berichten, wie es ihnen nach dem Tod von ihrem Vater oder ihrer Mutter ergangen ist, was ihnen geholfen hat, was schwer war und wie sie gelernt haben, die Freude am Leben wieder zu entdecken.

Natur

Probiere einfach einmal wieder aus, nach draußen zu gehen. Bestimmt findest du in der Nähe eine Wiese, Bäume, einen See oder einen Wald. Wir alle sind ein Teil der Natur, in der das Werden und Vergehen zusammengehören. Das kann sich tröstend und beruhigend anfühlen.

Tröstend kann auch der Kontakt zu einem Tier sein. Sie können oft am besten zuhören!

Kreativ sein

Magst Du schreiben?
Malen oder zeichnen?
Musik machen? Singen?
Basteln?

All das kann in schweren Zeiten helfen. Es ist hilfreich, sich auszudrücken – wie auch immer. Es kommt dabei nicht auf das Ergebnis an, sondern darauf, einfach die „Seele“ sprechen zu lassen.

Sport

Überstarke Gefühle können einen Energiestau im Körper bewirken. Es kann hilfreich sein, sich „auszutoben“ – im Fitnessstudio, beim Joggen, im Verein. Manchmal gelingt es, Gedankenkreisel oder Gefühlsstrudel mit Bewegung zu unterbrechen. Es lohnt sich fast immer, die Trägheit zu überwinden – auch, wenn es schwer fällt!

Sich selbst verwöhnen

Hast du schon einmal probiert, dich selbst zu verwöhnen?
Gönne dir einfach etwas, was dir gut tut: ein Bad, ein guter Duft, ein gutes Buch, eine heiße Schokolade, ein schöner Film, ein paar Minuten träumen. Auch gesunde und gute Nahrung kann dazu gehören. Der Körper benötigt in Krisensituationen ein paar Streicheleinheiten extra, um die schweren Zeiten durchzustehen.

Soziales

Der Kontakt zu anderen Menschen kann durch schwere Krisenzeiten helfen.
Dazu kann gehören, mit Freunden ewig zu telefonieren oder zu whatsappen – auch einer Online-Beratung zu schreiben, ist eine gute Möglichkeit.
Es ist auch wichtig, mal mit anderen Menschen zu lachen, auch wenn es zuhause eigentlich gerade nichts zum Lachen gibt.

Interessant ist, dass es auch helfen kann, anderen zu helfen!
Das kannst Du allein oder zum Beispiel in einem Verein machen. Es werden sehr viele Menschen im Ehrenamt gesucht, besonders auch junge Menschen. Auf Ehrenamtsmessen oder unter www.engagiert-in-sh.de kann man sich Anregungen holen. Überlege einmal, was du gut kannst und womit du anderen Menschen helfen könntest.

Himmelspostbriefkasten

In Lübeck gibt es auf dem Vorwerker Friedhof direkt an der Kapelle I einen Himmelspostbriefkasten (Friedhofsallee 83, 23554 Lübeck).

Hier kannst du einen Brief an die verstorbene Person schreiben. Du kannst zum Beispiel schreiben, wie es dir geht, was du erlebt hast oder was du gerne noch gesagt hättest.
Der Briefkasten wird wöchentlich geleert und gesichtet (falls jemand um Hilfe bittet).
Alle Briefe werden gesammelt und zweimal im Jahr mit dem Rauch eines Feuers in den Himmel geschickt.
Wir verbinden damit die Hoffnung, dass Botschaften von „Herz zu Herz“ ihren Weg finden werden.

Wenn Du in Not bist oder
sofort jemanden anrufen möchtest

Kinder- und Jugendtelefon: 0800-111 0 333 (mo-sa, 14:00 - 20:00 Uhr)

Telefonseelsorge: 0800-111 0 111 (rund um die Uhr)
www.telefonseelsorge.de (Telefon-, Chat-, mailberatung)

Nummer gegen Kummer: 11 6 111 (mo-sa, 14:00 - 20:00 Uhr)
www.nummergegenkummer.de

Klartext-Telefon: 0800 - 589 21 25 (mo, mi, do von 17:00 - 20:00 Uhr)
für junge Menschen, die sich mit Krankheit, Sterben und Tod auseinandersetzen

www.junoma.de | Jugendnotmail für alle bis 21 Jahre

www.bke-beratung.de | Jugendberatung per chat und mail

www.caritas.de | online-beratung für Kinder und Jugendliche

www.u25-deutschland.de | Hilfe bei Suizidgedanken (peer-to-peer-Beratung) Neuanmeldungen z. Zt. nicht möglich

www.youth-life-line.de | Hilfe bei Suizidgedanken (peer-to-peer-Beratung)

www.kummerchat.com | Austausch und Unterstützung bei Kummer

www.nethelp4u.de | E-Mail-Beratung bei Kummer von Jugendlichen für Jugendliche

Spezielle Angebote für junge Menschen in Trauer

www.da-sein.de | peer-to-peer-Beratung für Kinder und Jugendliche in Trauer sowie für Kinder und Jugendliche mit lebensverkürzenden Erkrankungen

www.klartext-trauer.de | Forum und Chatberatung (mo, mi, do von 18:00-20:00 Uhr) für Kinder und Jugendliche in Trauer

www.kinder.trauer.org | Forum und Informationen für trauernde Kinder

www.youngwings.de | Einzel- und Chatberatung für trauernde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

www.doch-etwas-bleibt.de | Chatbegleitung für trauernde junge Menschen von jungen Menschen mit eigenen Verlusterfahrungen (mo von 20:00-22:00 Uhr)

www.veid.de | Bundesverband verwaiste Eltern und trauernde Geschwister in Deutschland e.V. : unterschiedliche Hilfen für Familien, in denen ein Kind verstorben ist

www.allesistanders.de | Forum und Informationen für trauernde Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene